Natur erleben mit dem NABU

Nehmen Sie teil an einer unserer Exkursionen oder besuchen Sie unseren Monats-Treff.  Alle Angebote  finden Sie im Jahres-Veranstaltungskalender. Wir freuen uns auf Sie!

Anfahrt Haus Busmann

 

Veranstaltungen 

1. Halbjahr 2019

 

Foto: HSL

Feldlerche, Vogel des Jahres 2019

Download
Veranstaltungen 2019-I.pdf
Adobe Acrobat Dokument 591.2 KB

  

 

Februar 2019

Die Amphibienschutzzäune werden aufgebaut! Alljährlich sind Helfer nötig für den Aufbau und vor allem für die Zaunbetreuung in den folgenden Wochen. Eine Einführungs- und Infoveranstaltung vor allem für Neulinge wird angeboten.                                                                                                                                      Weitere aktuelle Hinweise auf der Homepage www.nabu-hamm.de

Sonntag, 3. 2. 2019, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

Samstag, 9. 2. 2019, 16 Uhr

NABU – Treff im Haus Busmann mit Infoveranstaltung für Amphibienhelfer (ab 17 Uhr)                                                     Leitung: Stefanie Tilg

 

Samstag, 16. 2. 2019, 15 – 18 Uhr Für Kinder im Haus Busmann

Der Maulwurf – oder doch vielleicht der „Erdwerfer“

Selbst auf dem Land bekommt man den Maulwurf so gut wie nie zu Gesicht. Lebt er die meiste Zeit unter der Erde und die einzige Spur zu dem neuen „Mitbewohner“ im Garten sind oft die Maulwurfshügel, die wie aus dem Nichts auftauchen. Wir wollen mehr über ihn wissen und überlegen welche Gefahren für ihn aus allen Richtungen drohen.

 

Sonntag, 17.2. 2019, 9 Uhr

Vogelkundliche Exkursion zum Möhnesee, Bereich Völlinghausen und Günne                                                                Am Einlauf der Möhne in den Stausee, an der Kanzelbrücke in Völlinghausen, können gut Wasservögel beobachtet werden.Enten, Säger und andere Arten, sowie Eisvögel sind dort anzutreffen. Bei schlechter Witterung wird die Tour kurzfristig in die östliche Lippe- und Ahseaue verlegt. Dort sind überdachte Beobachtungshütten vorhanden. Besonders die verschiedenen Gänsearten sind hier zu sehen. Als Frühlingsboten sehen die Beobachter vielleicht auch Feldlerchen, Kiebitze und Weißstörche.                     Leitung: Horst Schenkel                                                                                                                                                                                 Treffpunkt: Parkplatz an der Uentroper Dorfkirche. Bitte Fahrgemeinschaften bilden.

 

Dienstag, 19. 2. 2019, 19 Uhr

Vorstandssitzung im Haus Busmann

 

 

 

 

März 2019

 Sonntag, 3. 3. 2019, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen mit Jürgen Hundorf                                                                                                                                       Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Mittwoch 06.03.2019, 19.30 Uhr (Veranstaltung der Biolog. Station)

Wie beeinflusst die landwirtschaftliche Flächennutzung den Fortpflanzungserfolg des Kiebitz?                                     -  Am Beispiel der Hellwegbörde?

Die intensive Nutzung unserer Agrarlandschaft setzt die dort lebenden Arten so stark unter Druck, dass viele Bestände rückläufig sind. Davon sind vor allem ehemals sehr häufige Arten wie beispielsweise Feldlerche, Grauammer oder Kiebitz betroffen. Der Kiebitz wird im Kreis Unna von der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Kreis Unna seit 1999 regelmäßig kartiert, um gezielt Schutzmaßnahmen ergreifen zu können. Im Jahr 2018 sind im Nachbarkreis Soest im Rahmen einer Bachelorarbeit drei verschiedene Schutzmaßnahmen angewendet und miteinander verglichen worden. Die Ergebnisse, die auch auf die Situation im Kreis Unna übertragbar sind, werden vom Autor in diesem Vortrag vorgestellt.

Referent: Marvin Fehn (B.Eng. Landschaftsentwicklung, Bonn)                                                                                                                  Ort: Bergkamen-Heil, Ökologiestation, Westenhellweg 110

 

Samstag, 9. 3. 2019, 16 Uhr

NABU – Treff  im Haus Busmann

 

Sonntag, 10. 3. 2019, 10 Uhr, Maxipark

Wer ruft und singt in meinem Garten ? -

Vogelstimmenexkursion mit Jürgen Hundorf                                                                                                                                               Treffpunkt: NABU Infozentrum im Park, der übliche Parkeintritt ist zu zahlen

 

Donnerstag, 14. 3. 2019, 10 Uhr Haus Busmann

Start in die Gartensaison

Die Anlagen rund ums Haus Busmann werden aus dem Winterschlaf geweckt. Zu diesem Einsatz                                                sind auch Helfer ohne Gartenerfahrung willkommen. Witterungsbedingt kann kurzfristig eine Terminänderung notwendig werden.

 

Samstag, 16. 3. 2019, 15 – 18 Uhr   Für Kinder im Haus Busmann

Leben in der Unterwelt – Regenwurm – das lichtscheue Lebewesen.

Aus eins mach zwei - das hört man manchmal, wenn es um Regenwürmer geht. Denn manche Leute glauben: Wenn man einen Regenwurm teilt, leben beide Hälften weiter. Doch das ist Quatsch, sagen Experten. Es kann aber sein, dass eine Hälfte weiterlebt. Dabei kommt es darauf an, an welcher Stelle der Regenwurm getrennt wurde. Mehr erfahrt ihr bei unserer Wanderung in den Köhlinger Wald.

 

Sonntag, 31. 3. 2019, 9 Uhr

Naturkundlicher Spaziergang durch den Uentroper Wald.

Leitung: Horst Schenkel

Treffpunkt: Parkplatz an der Uentroper Dorfkirche

 

 

 

April 2019

Sonntag, 7. 4. 2019

Kiebitzkartierung 2019 im Stadtgebiet von Hamm                                                                                    Treffpunkt: Haus Busmann

Für das Jahr 2019 ist wieder eine Erfassung des Kiebitz-Brutbestandes im gesamten Stadtgebiet geplant. Für dieses Projekt werden interessierte Mitstreiter gesucht. Es wird im Rahmen des monatlichen Stammtischs der OAG Hamm vorgestellt (Freitag, 22.2.19). Ziel dieser zweiten Erfassung (nach 2018)im Rahmen einer Synchronzählung ist die erneute Quantifizierung und Lokalisierung der aktuellen Brutpaare. Weitere Informationen zum Kartiervorhaben (Treffpunkt, Vorgehen, Kartierunterlagen etc.) folgen kurz vorher. Infos per Email carolin.schreer@biostation-unna-dortmund.de oder Tel. 02389-980959 

                                                                                                                                        

Mittwoch, 10. 4. 2019, 19 Uhr

Vorstandssitzung im Haus Busmann

 

Samstag, 13.4.. 2019, 16 Uhr

NABU – Treff im Haus Busmann

 

Sonntag, 14. 4. 2019, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Ostermontag, 22. 4. 2019, 9 Uhr

Botanische Tour in die Beckumer Berge. Besuch des Gaßbachtals in Stromberg

Leitung: Horst Schenkel

Treffpunkt: Parkplatz an der Uentroper Dorfkirche. Bitte Fahrgemeinschaften bilden.

 

Samstag, 27.4.2019, 14 Uhr

Hausputz im Haus Busmann

Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss

Anmeldung per E-Mail an info@nabu-hamm.de

oder per Telefon 0 23 81 / 8 14 46 (Irene Weigt)

 

Sonntag, 28. 4. 2019, 10 Uhr, Maxipark

Wer ruft und singt in meinem Garten ?

Vogelstimmenexkursion mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: NABU Infozentrum im Park, der übliche Parkeintritt ist zu zahlen

 

 

Mai 2019

 Stunde der Gartenvögel

 Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturfreunde aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden.                                                                                                                                          Mehr unter www.nabu-hamm.de 

 

Sonntag, 5.5.2019, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen mit Jürgen Hundorf                                                                                     Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 11.5.2019 16 Uhr

NABU – Treff im Haus Busmann

 

Donnerstag, 16. 5. 2019, 19 Uhr

Vorstandssitzung im Haus Busmann

 

Samstag 18.05.2019, 15 – 18 Uhr  Für Kinder im Haus Busmann

Ameisen - nur gemeinsam sind wir stark. Millionenstaat am Waldesrand?
 
Warum halten sich Ameisen Läuse? Was verbindet man mit Honigtau? Was ist das wichtigste Werkzeug der Waldameise? Und woraus besteht eigentlich so ein Ameisenbau? Ausgerüstet mit Becherlupe erforschen wir diese kleinen Lebewesen.

 

Sonntag 19.05.2019, 9.00 Uhr

Frühjahrspaziergang im Naturschutzgebiet Tibaum

Im Hammer-Westen, genau an der Grenze zum Kreis Unna, befindet sich einer der artenreichsten Naturräume in Hamm. Bergsenkungsgewässer, extensive, blütenreiche Wiesen und eine seit zwanzig Jahren durch Heckrinder beweidete Flächen bilden ein vielfältiges Mosaik aus selten gewordenen Lebensräumen. Die Vögel in diesem Gebiet zeigen wenig Scheu und lassen sich aus geringer Entfernung gut beobachten. Entenarten,Teichrohrsänger,Wasserrallen,Eisvogel und auch der Kuckuck sind neben vielen anderen Arten zu erwarten. Die Exkursion wird zusammen mit der biologischen Station Unna/Dortmund, die seit 2017 auch für die Naturschutzgebiete im Hammer Westen zuständig ist, durchgeführt.                                                        Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung und an ein Fernglas.

Leitung: Jürgen Hundorf                                                                                                                             Treffpunkt: Parkplatz an den Schering-Teichen am Fuß der Kanalbrücke „Am Tibaum“

 

Samstag 25. 5. 2019, 10 Uhr

Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee

Eine Veranstaltung der Biologischen Station Kreis Unna│DortmundSeit 2017 beteiligt sich die Biologische Station an der Betreuung der Naturschutz- und FFH-Gebiete im Bereich der Stadt Hamm. Im Rahmen eines ca. 3-stündigen Spazierganges wird das Naturschutzgebiet „Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee“ unser Ziel sein. Rund um das alte Flussbett der Lippe und seine ehemaligen Mäander lebt eine Vielzahl von Vogelarten in den Röhrichten und extensiv bewirtschafteten Grünlandflächen. Doch auch für Amphibien bieten sich attraktive Lebensräume. Der ehemalige Radbodsee ist ein aus der Nutzung genommenes Brauchwasserbecken aus Bergbauzeiten. Aufgrund der Möglichkeiten, den Wasserstand des Beckens zu regulieren, hat sich das Gebiet zu einem wertvollen Lebensraum für brütende und rastende Wat- und Wasservögel entwickelt. Hier bieten offen liegende Schlammbänke im Uferbereich den Vögeln ein sattes Büffet an Nahrungskleintieren.       Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung und an ein Fernglas.                                                          Leitung: Jürgen Hundorf (NABU Hamm), Carolin Schreer und Klaus Klinger (Biologische Station)       Treffpunkt: Ecke Hüserstraße / Lippehof   

 

Juni 2019

Sonntag, 2. 6. 2019, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 8. 6. 2019, 16 Uhr

NABU-Treff im Haus Busmann

 

Pfingstmontag, 10. Juni 2019 Maxipark

Spaziergang mit der Kamera                                                                                                                                           Fachkundige Beratung zur Motivauswahl und Kameraeinstellung durch Johann Kois,                                  Naturfotograf mit langjähriger Erfahrung.                                                                                                                  Treffpunkt: NABU Infozentrum im Park, der übliche Parkeintritt ist zu zahlen

 

Samstag, 15. 6. 2019, 15-18 Uhr Für Kinder im Haus Busmann

Zarte Schönheit in schwarz-weiß - Der Schachbrettfalter ist Schmetterling des Jahres 2019

Wenn die Schmetterlinge fliegen, ist der Frühling da. Und wovon ernähren sie sich?  Viele Flattertiere sind erstaunlich farbenprächtig, andere wiederum sind so unauffällig gemustert, dass man sie fast nie zu sehen bekommt. Wie kommt das?

 

Freitag, 28. 6. 2019, 19 Uhr

Vorstandssitzung im Haus Busmann

 

 

zurück