Download
Veranstaltungsprogramm Januar bis Juni 2018
Veranstaltungen 1. Halbjahr 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

 

Februar 2018

 

Die Amphibienschutzzäune werden aufgebaut! Alljährlich sind Helfer nötig für den Aufbau und für die Zaunbetreuung in den folgenden Wochen. Eine Einführungs- und Infoveranstaltung vor allem für Neulinge  wird angeboten. Weitere aktuelle Hinweise auf der Homepage www.nabu-hamm.de

 

Sonntag, 4. 2. 2018, 10 Uhr

Gans nah: Gänsesafari

Der Untere Niederrhein ist einer der bedeutendsten Überwinterungsplätze arktischer Wildgänse in Deutschland. Über zehntausend Tiere, vor allem Saat- und Blässgänse, verbringen den Winter hier. Um dieses großartige Naturschauspiel zu zeigen und gleichzeitig die Störungen für die Wintergäste so gering wie möglich zu halten, bietet die NABU-Naturschutzstation Niederrhein komfortable Busexkursionen zu den Rast- und Nahrungsgebieten der Wildgänse an.

Treffpunkt: Haus Busmann (Fahrgemeinschaften)

Kosten: Erw. 16 Euro, Kinder 12 Euro  + Fahrtkostenbeteiligung für die Fahrt nach Kleve, wo die Bustour startet. Rückkehr zwischen 17 und 18 Uhr

mehr

Anmeldung erforderlich bis 28.1.18 bei  Irene Weigt, Tel. 0 23 81 / 8 14 46 oder ireneweigt@gmx.de

 

Samstag, 10. 2. 2018, 16 Uhr

 NABU – Treff im Haus Busmann mit  Infoveranstaltung für Amphibienhelfer

 Leitung: Stefanie Tilg

Ab 16.00 Uhr gibts Kaffee und Kuchen, so gegen 16.30 Uhr soll die Besprechung zum Amphibienschutz beginnen.
Dabei soll es sowohl um fachliche Informationen wie auch um organisatorische Dinge gehen (Wer kann/möchte an welchem Standort beim Aufbau helfen bzw. sammeln?).
Es sollen auch in diesem Jahr Amphibienschutzzäune an den Standorten in Bockum-Hövel/Schloss Ermelinghof, in Heessen/Fährstraße und am Pilsholz errichtet und betreut werden.
Soweit die Witterung es zulässt, ist der  Aufbau der Zäune für den  letzten Freitag und Samstag im Februar (23./24.02) sowie den 2. und 3. März vorgesehen. 

 

 Samstag, 17. 2.  2018, 15 – 18 Uhr  Für Kinder im Haus Busmann

Waldwelten - ein NAJU Projekt aus NRW

Die Natur neu erleben ist das Motto des Projektes der Naturschutzjugend NRW. Tierspuren

erforschen, schnitzen, in der Natur überleben u.v.m.. Ein Thema für kleine Entdecker.

 

 Radtouren

werden kurzfristig ins Programm aufgenommen. Beachten Sie Ankündigungen in der Presse und  auf der Homepage.

Bei der Aktion  „Autofasten“ in Hamm wird auch wieder ein NABU-Team zu finden sein. Erkundigen Sie sich nach den Bedingungen, wir freuen uns über jede Unterstützung.

 

 

März 2018

 

Sonntag, 4. 3. 2018, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen  mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Donnerstag, 15. 3. 2018, 14 Uhr Haus Busmann

Start in die Gartensaison

Die Anlagen rund ums Haus Busmann werden aus dem Winterschlaf geweckt. Zu diesem Einsatz

sind auch Helfer ohne Gartenerfahrung  willkommen. Anmeldung per Telefon Tel. 0157 - 81 93 53 03 oder Email an info@nabu-hamm.de Witterungsbedingt kann kurzfristig eine Terminänderung notwendig werden.

 

Samstag, 17. 3.  2018, 15 – 18 Uhr  Für Kinder im Haus Busmann

Kröten – verkannte Schönheiten

Wir wollen zusammen mit unseren Experten aus der Amphibiengruppe herausfinden,

wieso Kröten nicht die Schönsten, aber sehr nützlich sind.

 

 

April 2018

Ostermontag, 2. 4. 2017, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen  mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 7.4.2018, 14 Uhr 

Hausputz  im Haus Busmann

Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss

Anmeldung per E-Mail an info@nabu-hamm.de

oder per Telefon 0 23 81 / 8 14 46 (Irene Weigt)

 

Sonntag, 8. 4. 2018, 19 Uhr  Haus Busmann

Glüh-würm-chen-lar-ven

Hinter diesem langen Namen verbirgt sich ein winziges Lebewesen mit räuberischem Jagdinstinkt. Während die Glühwürmchen in ihrer kurzen Lebenszeit ohne Nahrungsaufnahme ausschließlich das Ziel der Fortpflanzung verfolgen, sorgen die Larven als erbarmungslose Angreifer für ihre Ernährung. Mit Fotos, Videos dieser verborgenen Jagdszenen und Forschergeist bringt Katjas Hardenfels Licht in das Dunkel der Entwicklung der kleinen Leuchtkäfer.

mehr

 

Samstag, 14. 4. 2018, 9 Uhr, Maxipark

Wer ruft und singt in meinem Garten ? -  

Vogelstimmenexkursion mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: NABU Infozentrum im Park, der übliche Parkeintritt ist zu zahlen

 

Sonntag, 15. 4. 2018, 9 Uhr 

NABU- Schutzgebiet Haaren’sche Heide

Rundgang mit Horst Schenkel um das Feuchtwiesengebiet mit Beobachtungsstopps.

Anschließend ein Besuch der Kiebitz Schutzzone Bimbergsheide.

Treffpunkt: Bushaltestelle Alter Uentroper Weg/ Ecke Sundernstraße.

 

Samstag, 21. 4. 2018, 15 – 18 Uhr  Für Kinder im Haus Busmann

Wölfe – alte Bekannte neu eingewandert

Wissenswertes über unsere umstrittenen Neubürger. Wie sie leben, sich ernähren, ihre

Jungen aufziehen und sich in den letzten Jahren in Deutschland ausgebreitet haben.

 

 

Mai 2018

Stunde der Gartenvögel

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturfreunde aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden.

 

Dienstag, 1.5.2018, 9 Uhr     

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen  mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 05.05. 2018, 9 Uhr, Maxipark

Wer ruft und singt in meinem Garten ? -  

Ornithologische Führung durch den Park, bei dem die besondere Aufmerksamkeit dem Gesang der Vögel gilt.

Leitung: Jürgen Hundorf

Treffpunkt: NABU Infozentrum im Park, der übliche Parkeintritt ist zu zahlen

 

Sonntag 06.05.2018, 10.00 Uhr

Frühjahrspaziergang im Naturschutzgebiet Tibaum

Eine Veranstaltung der Biologischen Station Kreis UnnaDortmund

Seit 2017 beteiligt sich die Biologische Station an der Betreuung der Naturschutz- und FFH-Gebiete im Bereich der Stadt Hamm. Auf einem ca. zweistündigen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet werden wir uns die Frühjahrsaspekte der „Schering-Teiche“ und der auentypischen Lebensräume näher anschauen. Die Vogelwelt der Gewässerlandschaft und der Feuchtwiesen wird hierbei eine zentrale Rolle spielen. Aber auch andere Tierarten wie Amphibien bewohnen das Naturschutzgebiet und werden vorgestellt. In einem Teilbereich tragen sogenannte Heckrinder durch ihre extensive Beweidung zum Strukturreichtum der Landschaft bei. Diese imposanten Landschaftspfleger stellen die Rückzüchtung der Auerochsen dar, die schon vor den Regulierungen durch den Menschen in den westfälischen Auenlandschaften weideten.

Leitung: Jürgen Hundorf (NABU Hamm), Carolin Schreer und Klaus Klinger (Biologische Station)

Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung und an ein Fernglas.

Treffpunkt:        Parkplatz an den Schering-Teichen am Fuß der Kanalbrücke „Am Tibaum“

 

Samstag, 12. 5. 2018 , 16 Uhr

NABU – Treff im Haus Busmann

 

Pfingstmontag  21. 05. 2018,  9 Uhr

NSG Mackenberg  in den Beckumer Bergen

Rundgang durch das Schutzgebiet mit Informationen über Flora und Fauna

Leitung: Horst Schenkel

Treffpunkt: Parkplatz an der Uentroper Dorfkirche. Bitte Fahrgemeinschaften bilden.

 

Samstag 26. 5. 2018, 10 Uhr

Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee

Eine Veranstaltung der Biologischen Station Kreis UnnaDortmund

Im Rahmen eines ca. dreistündigen Spazierganges wird das Naturschutzgebiet „Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee“ unser Ziel sein. Rund um das alte Flussbett der Lippe und seine ehemaligen Mäander lebt eine Vielzahl von Vogelarten in den Röhrichten und extensiv bewirtschafteten Grünlandflächen. Doch auch für Amphibien bieten sich attraktive Lebensräume. Der ehemalige Radbodsee ist ein aus der Nutzung genommenes Brauchwasserbecken aus Bergbauzeiten. Aufgrund der Möglichkeiten, den Wasserstand des Beckens zu regulieren, hat sich das Gebiet zu einem wertvollen Lebensraum für brütende und rastende Wat- und Wasservögel entwickelt. Hier bieten offen liegende Schlammbänke im Uferbereich den Vögeln ein sattes Büffet an Nahrungskleintieren.                                                                                       Leitung: Jürgen Hundorf (NABU Hamm), Carolin Schreer und Klaus Klinger (Biologische Station)

Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung und an ein Fernglas.

Treffpunkt:    Ecke Hüserstraße / Lippehof  

 

Juni 2018

 Sonntag, 3. 6. 2018, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen  mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 9. 6. 2018, 16Uhr                                                                                                                                                           NABU-Treff im Haus Busmann

 

Samstag, 16. 6. 2018, 15-18 Uhr    Für Kinder im Haus Busmann

Bienen – Helfer der Pflanzen

Wie helfen die Bienen den Pflanzen zu überleben.

Wieso sind sie so wichtig für uns Menschen? Wie leben sie?

 

 Juli 2018

Sonntag, 1.7. 2018, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen  mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 14.7. 2018, 16 Uhr

 NABU-Treff im Haus Busmann

 

August 2018

Sonntag, 5.8. 2018, 9 Uhr

Storch und Co in der Lippeaue

Ornithologischer Sonntagmorgen  mit Jürgen Hundorf

Treffpunkt: Brücke am Niederwerrieser Weg

 

Samstag, 11.8. 2018,  16 Uhr

NABU-Treff im Haus Busmann

 

Sonntag  12.08.2018,  9 Uhr

Exkursion durch Ahse- und Lippeaue im Kreis Soest 

Es ist die Zeit, in der sich die Weißstörche zum Herbstzug sammeln.

Wir werden  verschiedene Beobachtungspunkte besuchen.

Leitung: Horst Schenkel

Treffpunkt: Parkplatz an der Uentroper Dorfkirche. Bitte Fahrgemeinschaften bilden.

 

Samstag, 25.8. 2018,  18 Uhr

Fledermausfest im Maxipark

 

 

September 2018

Samstag, 8. 9. 2018,  16 Uhr

NABU-Treff im Haus Busmann

 

Samstag, 15. 9.  2018, 15-18 Uhr    Für Kinder im Haus Busmann

Ein Nachmittag in Kooperation mit FUgE

Das Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung setzt sich für Eine Welt ein.

 

 

Oktober 2018

Samstag, 13.10. 2018,  13 Uhr im Haus Busmann

Hausputz - anschließend NABU-Treff 

 

Sonntag  14.10.2018, 10 Uhr  

 Spaziergang am Nordufer der Lippe von der Fährstraße zur Schleuse Hamm

Ortsbesichtigung des Projekts „Erlebnisraum Lippeaue“ mit Horst Schenkel.

Auf der Spur von  Haubentaucher, Eisvogel und Biber.

Treffpunkt: Parkplatz an der Fährstraße, nördlich der Lippe (Gaststätte).

 

 

                                                                                                zurück